Medikationssicherheit

Zertifizierte Behandlungsqualität

Dieses Zertifizierungsprogramm zur Behandlungsqualität fokussiert auf Medikationssicherheit in der täglichen ärztlichen Arbeit.

Bei diesem Programm werden Ärztinnen und Ärzte zertifiziert. Damit die Praxis das EQUAM Qualitätslabel erhält, müssen mindestens 80 % der Ärzteschaft zertifiziert sein.

Dieses Zertifizierungsprogramm umfasst eine Vorbereitungszeit, in der Sie relevante Patientenakten sammeln und Aufzeichnungen führen. Gemeinsam mit unserer Auditorin, unserem Auditor besprechen Sie beim Praxisbesuch die Akten und erhalten ein fundiertes Feedback zu Ihrem Umgang mit der Medikationssicherheit.

Die Auditorinnen und Auditoren sind in der Regel ebenfalls praktizierende Ärzte. Sie finden gemeinsam heraus, wo Verbesserungspotentiale liegen und setzen sich Ziele.

 

Das Wichtigste zur Vorbereitung:

  • Liste der Komplexfälle erstellen
    • Komplexfälle sind: Multimorbidität (mindestens drei chronische Erkrankungen), Minimalliste der hier zu berücksichtigenden Erkrankungen siehe Programmbeschrieb
    • Polypharmazie (mindestens vier Medikamente) Liste der zu berücksichtigenden Medikamente siehe Programmbeschrieb
  • In der KG wird ein Medikationsblatt geführt: Aktuelle, datierte und mit der Patientin, mit dem Patienten abgeglichene Medikation, Angaben, UAW (relevante Nebenwirkungen, Interaktionen etc.)
  • Jeder Patient ist im Besitz einer Medikationskarte: Aktuelle und mit dem Arzt abgeglichene Medikation. Ärztlich signiertes Datum der letzten Abgleichung

Interessieren Sie sich für weitere Informationen oder die Teilnahme? Melden Sie sich bitte bei unserer Geschäftsführerin, Frau Paula Bezzola
paula.bezzola@equam.ch
077 535 14 13

Weiterführende Informationen


Programmbeschreibung

Lesen
Download

Zertifizierungsprozess inkl. Re-Zertifizierung

Lesen
Download