Botschaft des neuen Geschäftsführers

Nach fünf Jahren intensivem Engagement von Paula Bezzola, habe ich die Ehre, mich ans Ruder dieser jungen und doch erwachsenen Organisation setzen zu dürfen. Wir jonglieren verschiedene Herausforderungen in einem sehr komplexen Umfeld. Wir sind personell und finanziell als kostendeckend arbeitende Nonprofit-Organisation immer wieder knapp dran.

 

Aber wir sind stolz darauf, dass eine so kleine Organisation einen so grossen Bekanntheitsgrad hat. Wir dürfen mit einer innovativen und zukunftsorientierten Kundschaft zusammenarbeiten und zählen eine illustre Runde von nationalen Experten zu unserem Fachausschuss. Auch meinen es unsere schärfsten Kritiker eigentlich immer gut mit uns.

 

Dieses Jahr gibt es wichtige Änderungen in der Gesetzgebung zur Qualität in der Gesundheitsversorgung. Die Suppe wird nicht so heiss gegessen wie sie gekocht wird – trotzdem werden die Neuerungen für die ambulanten medizinischen Leistungerbringer sicher nicht nur einfach sein. Die Rolle der EQUAM Stiftung sehe ich als eine Unterstützerin. EQUAM soll es Leistungserbringern ermöglichen, mit vergleichsweise kleinem Aufwand und verkraftbaren Kosten nicht nur das Gesetz zu erfüllen, sondern auch das bereits vorhandene Qualitätsbewusstsein und die berufliche Motivation voll zur Geltung zu bringen, ohne in administrativen Aufgaben zu versinken.

 

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Paula Bezzola für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und beim Stiftungsrat für das grosse Vertrauen. Ich freue mich, zusammen mit einem fantastischen Team in der Geschäftsstelle und im „Feld“ die Mission der Organisation weiterzutragen. Ich freue mich auch darauf, von Ihnen zu hören – und sei es kritisch!

 

Joel Lehmann